12.11.2019
Jens Kreutzfeldt

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“: Rinderforum am 27. November 2019 mit ARD-Klimaexperte Sven Plöger

Wie kann ich mich und meinen Betrieb für die Zukunft aufstellen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das diesjährige Rinderforum (Foto: Ralf Peter für ZG Raiffeisen)

Was schon der griechische Philosoph Heraklit 500 v. Chr. wusste, gilt auch heute noch. Klimawandel, politische Interessen und Anforderungen der Gesellschaft stellen insbesondere die Landwirtschaft Tag für Tag vor neue Herausforderungen. Aber wie gehe ich damit um, als Landwirt, als Betriebsleiter, als Mensch? Lasse ich mich treiben oder kann ich selbst aktiv werden?

Diese Fragestellungen möchten wir beim Rinderforum in Donaueschingen von verschiedenen Seiten beleuchten: Welche Anforderungen stellen Verbraucher, Lebensmitteleinzelhandel und Molkerei an die Milchwirtschaft? Wie gehe ich mit Facebook, Twitter und Co. um? Wie kann ich Social Media für mich und meinen Betrieb nutzen?

Als prominenter Gastredner wird uns der Meteorologe und Moderator Sven Plöger fachliche Ein- und Ausblicke zum Thema Klima(-wandel) geben. Wie verändert sich das Klima? Welche Auswirkungen hat das auf die Landwirtschaft? Dazu geben wir Ihnen noch praktische Tipps, wie Sie mit den Veränderungen umgehen können und was Klimawandel für Ihre Wirtschaftsweise, Fruchtfolge und das Grundfuttermanagement bedeuten. Damit Ihr Betrieb Bestand hat – im Wandel der Zeit.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungsprogramm. Die Teilnahme ist kostenlos - bitte melden Sie sich bis zum 25. November an. Wie das geht, steht ebenfalls im Programm.

zurück