Gesundes Erntegut bei Weizen

Vorbeugen gegen Fusarium

Während der Weizenblüte können Fusarienpilze in die Blütchen eindringen und so zu einer Infektion der Ähre führen. Der Pilz bildet für Mensch und Tier giftige Stoffwechselprodukte (Deoxynivalenon, kurz DON). Damit von Pilzen jedoch keine Gefahr für die Konsumenten ausgeht, hat der Gesetzgeber die Mykotoxin-Höchstmengenverordnung erlassen. Darin ist geregelt, welchen DON-Gehalt Weichweizen pro kg Weizen aufweisen darf.

Damit die zulässigen Höchstmengen nicht überschritten werden und es keine Probleme mit der Vermarktung der Ernte gibt, müssen Weizenanbauer verschiedene Dinge berücksichtigen: Eine Infektion durch Fusarien kann nur bei ausreichend hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit während der Blüte erfolgen. Da in diesem Zeitraum häufig gewittrige Niederschläge bei entsprechend hohen Temperaturen niedergehen, müssen entsprechende vorbeugende Maßnahmen gegen einen Fusarienbefall getroffen werden.

Was es zu beachten gilt
  • Je nach Vorfrucht ist das Infektionspotenzial unterschiedlich hoch: So ist beispielsweise Körnermais wesentlich kritischer zu betrachten als Winterraps.
  • Durch einen Pflugeinsatz werden infizierte Ernterückstände von der Bodenoberfläche beseitigt, beim danach angebauten Weizen sinkt das Infektionsrisiko
  • Beim chemischen Pflanzenschutz stehen verschiedene gut wirksame Produkte zur Verfügung. Der Einsatz sollte innerhalb von 48 h vor beziehungsweise nach einer Infektion erfolgen
  • Weizensorten reagieren unterschiedlich nach einer Infektion: Bei fusarientoleranten Sorten kann der Pilz nicht oder nur in geringem Umfang in der Spindel nach unten wachsen und andere Körner infizieren.

Fragen beantwortet gern Ihre nächste ZG Raiffeisen Agrar-Niederlassung.

Hintergrund

Die Sortenwahl macht viel aus

In der Praxis können nicht nur unbedenkliche Vorfrüchte angebaut werden. So ist beispielsweise im Rheingraben der Verzicht auf den Körnermaisanbau undenkbar. Ebenso wird aus gutem Grund nicht überall gepflügt: Aus Erosionsschutz- und Kostengründen ist die nicht-wendende Bodenbearbeitung weit verbreitet. Und einer erfolgreichen chemischen Bekämpfung des Fusarienpilzes innerhalb 48 Stunden vor beziehungsweise nach der Infektion stehen öfters zwei praktische Probleme entgegen: Der genaue Zeitpunkt der Infektion ist schwierig zu bestimmen, außerdem ist aufgrund von Niederschlägen die Befahrbarkeit der Bestände nicht immer gegeben.

Sicherheit gibt es nicht zum Nulltarif

Daher ist die Wahl einer fusarientoleranten Weizensorte eine grundlegende Maßnahme, um gesundes Erntegut zu produzieren. Bei der ZG Raiffeisen achten wir bereits bei der Saatgutvermehrung auf die Auswahl fusarientoleranter Sorten. Dies garantiert unseren Kunden eine solide Grundlage für eine erfolgreich zu vermarktende Ernte.

Grundsätzlich gilt natürlich, dass es auch bei Pflanzen Gesundheit nicht zum „Nulltarif“ gibt! Die Pflanzen müssen sich aktiv gegen eindringende Pilze wehren. Dies geht dann (in geringem Umfang) zu Lasten der Ertragsbildung. Daher erzielen fusarientolerante Weizensorten in den Landessortenversuchen selten Spitzenplätze hinsichtlich des Kornertrags.

Allerdings: Im Falle einer Fusarieninfektion ist es wirtschaftlich wesentlich günstiger, auf 1-2 Prozent Ertrag zu verzichten, als für die gesamte Ernte keine Vermarktungsmöglichkeit zu haben.

Aktuelles

Damit Ihre Früchte nicht ins Schwitzen kommen: Digitale Verfrühungssteuerung für Obst- und Gemüseanbau mehr

Damit Ihre Sonderkultur keine kalten Füße bekommt: Digitale Verfrühungssteuerung für Spargel mehr

Unser Katalog: Alle Spezialprodukte auf einen Blick

für Wein-, Obst- und Gemüsebau in einem Katalog mehr

Dokumente

Sicherheits- datenblätter

Link zur Datenbank mit allen gehandelten Gefahrenstoffen auf einen Blick mehr

Rechnungsversand

Sie möchten Ihre Rechnung lieber online?

Rechnungen und Gutschriften direkt per E-Mail erhalten mehr

Märkte

Matif Euronext Kurse

Kurse für Weizen, Raps und Mais mit 15 Minuten Verzögerung mehr

Qualitätsmanagement

Interview mit einem Auditor

warum wir bei GMP+ erneut gut abgeschnitten haben und was wir besser machen können mehr

Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihre Agrar-Niederlassung in Ihrer Nähe. mehr

Mitgliedschaft

Mitglied werden

Als Landwirt können auch Sie jederzeit durch Zeichnung von Anteilen beitreten mehr

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
01
02
03
04
05
06
08
09
10
11
12
14
15
16
17
18
19
21
22
23
24
29
30
31