Organischen Dünger beim Grünland einbeziehen

Wir stellen Ihnen individuelle Mischungen zusammen

Der Einsatz von Düngemitteln muss generell an die Bedarfs-, Mangel- oder Überschusssituationen in landwirtschaftlichen Betrieben angepasst sein. Wir führen in unseren Niederlassungen sowohl Einzeldünger als auch industrielle Volldünger. Als Besonderheit bieten wir Ihnen unsere stabilisierten Entec®-Produkte an. Mit unserem flächendeckenden Netz an Düngermischanlagen können wir Ihnen eine Düngermischung individuell zusammenstellen – basierend auf einer Bodenanalyse. Zudem bieten wir für tierhaltende Betriebe die Möglichkeit, die hofeigenen organischen Düngemittel zu analysieren. So können betriebseigene Düngemittel und die mineralische Ergänzungsdüngung optimal aufeinander abgestimmt werden.

Ihren Nährstoffbedarf für Stickstoff und die Grundnährstoffe Phosphat, Kalium, Magnesium und Calcium können Sie auf der Onlineplattform des Landes Baden-Württemberg Düngung BW ermitteln. Natürlich gibt es auch weitere wichtige Nährstoffe, wie zum Beispiel Schwefel oder  auch Selen, welche in der Grünlandwirtschaft entsprechend berücksichtigt werden sollten.

Düngung Pferdeweiden

Bei der Düngung sollten Mineraldünger bevorzugt werden, da der Einsatz von Pferdmist und Gülle einerseits den empfindlichen Geruchssinn des Pferdes stört und andererseits bei der Verbreitung von Parasiten eine große Rolle spielt. Wie bei jeder Düngung ist auch auf Weideflächen die Düngeverordnung zu beachten. Die Bodenuntersuchung auf die Grundnähstoffe Phosphat, Kali, Magnesium und den Kalkzustand ist für die optimale Nährstoffversorgung eine wichtige Voraussetzung.