Die Beeren sind los: Das Sonderkulturforum

Kostbares Wasser: Sonderkulturforum in Appenweier (Fotos: Bernhard Vogt/ZG Raiffeisen)

Sonderkulturforum 2018: Seltsame Blüte(n)

Rund 160 Fachbesucher und 36 Aussteller kamen am 30. November 2018 zum Austausch beim traditionellen Sonderkulturforum der ZG Raiffeisen in die Schwarzwaldhalle nach Appenweier. Nach dem Rekordsommer 2018 drehte sich die Diskussion vor allem um ein Thema: Lösungen für den richtigen Umgang mit Wetterextremen, etwa mithilfe von Bewässerungssystemen.

Die Hitze und die Trockenheit haben dem Wein- und Obstbau ungeahnte Erntemengen, aber damit zugleich auch fallende Preise beschert, weil der Markt gesättigt ist. Denn 2018 gab es eine sehr starke Blüte, eine Folge des katastrophalen Vorjahres mit dem Spätfrost vom April 2017, der die natürliche Alternanz antreibt.

Wasser auf Vorrat

Richtig zufrieden sein können 2018 eigentlich nur die Winzer. Sie verzeichnen in diesem Jahr Spitzenerträge und Spitzenqualitäten zugleich, ein eher seltenes Zusammentreffen. Allerdings erfordert die Trockenheit auch Fingerspitzengefühl bei der Wahl der richtigen Bewirtschaftungsmaßnahmen. Gegen Trockenstress im Weinberg helfen, neben der offensichtlichen Bewässerung, auch im Vorfeld die richtige Begrünung und ein frühzeitiger Humusaufbau im Boden.

Ein interessantes Pilotprojekt für eine nitratarme Bewässerung ist die Bewässerungsgenossenschaft VinAqua im fränkischen Volkach. Sie versorgt ihre Reben über ein Wassermanagementsystem mit geschlossenem Wasserkreislauf, bei dem das abfließende Wasser aus dem Weinberg in einem Vorratssee gesammelt wird.

Invasive Herausforderungen

Herausforderungen warten jedenfalls genug auf die Branche. Die ersten Frühjahrswochen vor Beginn der großen Trockenheit waren nasskalt, sodass es wieder jede Menge invasiver Schädlinge und Krankheiten abzuwehren galt. Vor allem die marmorierte Baumwanze trat bei den Obstbauern 2018 zum ersten Mal vermehrt auf.

Neben einigen Neuzulassungen bei Insektiziden und Herbiziden gibt es auch verschiedene neue Verfahren der Unterstockbearbeitung als Alternative für eine nachhaltige Unkrautregulierung. Hier fehlen aber nach wie vor klare wissenschaftliche Erkenntnisse und Antworten, wie sehr solche mechanischen Eingriffe Bodenorganismen, Wasseraufnahmefähigkeit und Humusbildung beeinträchtigen können.

Weniger Herbizide einsetzen müssen auch Obst- und Gemüsebetriebe, die Bändchengewebe zwischen den Dämmen einsetzen und so Unkrautwuchs in die angebaute Sonderkultur hemmen. Die Ausbringung ist arbeitsintensiv, hält aber auch mindestens fünf Jahre. Das optische Landschaftschaftsbild mit beinahe vollständig durch Vliese, Folien und Bändchen verhüllten Feldern ist allerdings gewöhnungsbedürftig.

Vorbereitet sein!

Was den Umgang mit Wetterextremen betrifft, so heißt die beste Strategie: Vorbereitet sein. Ob Bewässerung, Beschattung oder Frostberegnung, Landwirte sollten sich für die Zukunft so aufstellen, dass sie auch auf unerwartete Wetterextreme möglichst jederzeit kurzfristig reagieren können.

Aus wissenschaftlicher Sicht ist problematisch, dass der tatsächliche Stand des Klimawandels noch viel dramatischer ist, als die aktuellen Vorhersage-Modelle der Klimaforschung wiedergeben können. Denn diese Modelle gingen alle fälschlicherweise davon aus, dass die Gegenmaßnahmen, um die die internationale Politk derzeit ringe, bereits Realität seien. Selbst wenn jetzt sofort sämtliche CO2-Emissionen eingestellt würden, würde es voraussichtliche Jahre dauern, bis die Wirkungen spürbar werden.

2019 folgen noch das zweite Sonderkulturforum im Januar 2019 in Ebringen sowie das neue Winzerforum im Februar in St. Leon Rot.

Impressionen vom Sonderkulturforum 2018
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Termine

Unsere Prüftermine für Sprühgeräte und Feldspritzen

vom Fachmann nach den gesetzlichen Vorgaben mehr

Aktuelles

Damit Ihre Früchte nicht ins Schwitzen kommen: Digitale Verfrühungssteuerung für Obst- und Gemüseanbau mehr

Damit Ihre Sonderkultur keine kalten Füße bekommt: Digitale Verfrühungssteuerung für Spargel mehr

Unser Katalog: Alle Spezialprodukte auf einen Blick

für Wein-, Obst- und Gemüsebau in einem Katalog mehr

Dokumente

Sicherheits- datenblätter

Link zur Datenbank mit allen gehandelten Gefahrenstoffen auf einen Blick mehr

Rechnungsversand

Sie möchten Ihre Rechnung lieber online?

Rechnungen und Gutschriften direkt per E-Mail erhalten mehr

Märkte

Matif Euronext Kurse

Kurse für Weizen, Raps und Mais mit 15 Minuten Verzögerung mehr

Qualitätsmanagement

Interview mit einem Auditor

warum wir bei GMP+ erneut gut abgeschnitten haben und was wir besser machen können mehr

Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihre Agrar-Niederlassung in Ihrer Nähe. mehr

Mitgliedschaft

Mitglied werden

Als Landwirt können auch Sie jederzeit durch Zeichnung von Anteilen beitreten mehr

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
30
31
01
02