Treuhändische Vermarktung Plus

Ihre Ernte in guten Händen

So funktioniert es: Bei der Treuhändischen Vermarktung Plus beauftragt der Landwirt die ZG Raiffeisen, die Vermarktung seiner Ernte ganzjährig vorzunehmen.

Dafür wird ein Rahmeneinkaufskontrakt ohne Preis über die vom Landwirt vorgegebene Menge erstellt. Nach Anlieferung erfolgt eine Abschlagszahlung von ca. 70-80 Prozent des Ernte-Erzeugertagespreises. Die Schlussabrechnung (bzw. Nachzahlung) erfolgt nach Abschluss des jeweiligen Vermarktungsjahres, also bei Getreide und Ölsaaten zum 30. Juni und bei Mais zum 31. August.

Für die Ernte 2019 beispielsweise erfolgt die erste Abschlagszahlung am Ende der Ernte 2019 (der Zeitpunkt wird in der Ernte festgelegt). Die Schlussabrechnung (bzw. Nachzahlung) erfolgt zum 30. Juni 2020 bzw. bei Mais zum 31. August 2020. Die Abrechnung erfolgt zu den Durchschnittspreisen Verkauf FOB Oberrhein/Franko Verarbeiter abzüglich Kosten und Fracht.

Grundsätzlich können Kontrakte der Treuhändischen Vermarktung Plus bis zum Beginn der jeweiligen Ernte abgeschlossen werden.

Wer sich schnell entscheidet, wird belohnt

Landwirte, die sich schon früh im Jahr an die ZG Raiffeisen binden, erhalten zusätzlich zur Basis (= Abschlagszahlung + Nachzahlung) einen Terminbonus. Für die Ernte 2019 gelten dabei folgende Fristen:

  • Abschluss bis 25. Januar 2019: Basis + 5,00 EUR/t
  • Abschluss bis 25. April 2019: Basis + 2,50 EUR/t
  • Nur bei Mais und Sojabohnen Abschluss bis 25. Juni 2019: Basis + 2,50 EUR/t
  • Abschluss nach dem 25. Juni 2019: Basis

Darüber hinaus hat der Landwirt die Möglichkeit, seinen treuhändischen Kontrakt in einen Fixpreis- oder PAP-Kontrakt (nur Mitglieder) umzuwandeln. Die Fristen für diese Wechselmöglichkeit sind:

  • bis spätestens 25.06.2019 für Getreide und Raps
  • bis spätestens 25.08.2019 für Mais und Soja

Wird diese Möglichkeit nicht wahrgenommen, bleibt der treuhändische Kontrakt unverändert bestehen.

Ihre Vorteile
  • die ZG Raiffeisen übernimmt die Vermarktung für den Landwirt (Service für den Erzeuger)
  • die Ware wird über ein Jahr kontinuierlich gehandelt (Risikominimierung)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Verkaufsberater oder die Mitarbeiter in einer unserer Niederlassungen in Ihrer Nähe. Wir beraten Sie gern.

Als Landwirt können auch Sie jederzeit durch die Zeichnung von Geschäftsanteilen Mitglied in unserer Genossenschaft werden. Über den Standortfinder erfahren Sie die Adresse der für Sie am nächsten gelegenen ZG Raiffeisen-Niederlassung. Dort erhalten Sie die Unterlagen für ihren Beitritt. Oder rufen Sie uns an: 0721-352 1111

Ansprechpartner

Ulrike Berberich
Fachbereichsleitung
Brau- und Futtergerste
Mobil: 0178 8002065
Fax: 0721 35225-1702
E-Mail

Uwe Fülle
Fachbereichsleitung
Mais, Raps und Ölfrüchte
Tel.: 0721 352-1237
Fax: 0721 352-1294
E-Mail

Philipp Wippermann
Fachbereichsleitung Mahl- und Futtergetreide
Tel.: 0721 352-1745
Fax: 0721 352-1294
Mobil: 0178 8002143
E-Mail

Aktuelles

Matif Euronext Kurse

Kurse für Weizen, Raps und Mais mit 15 Minuten Verzögerung mehr

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten be- stellen? Schreiben Sie uns direkt oder finden Sie hier Ihren Ansprechpartner vor Ort

Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihre Agrar-Niederlassung in Ihrer Nähe. mehr

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
30
31
01
02