10.09.2019
Jens Kreutzfeldt

Die ZG Raiffeisen heißt ihre neuen Auszubildenden willkommen

Der Ausbildungsjahrgang 2019 beim traditionellen Gruppenfoto in der Bul'schen Mühle in Karlsruhe (Foto: Ralf Peter für ZG Raiffeisen)

66 junge Nachwuchstalente haben in diesem Jahr ihre Ausbildung bei Unternehmen der ZG Raiffeisen-Gruppe begonnen. Den offiziellen Startschuss gab es bei der traditionellen Einführungsveranstaltung für neue Auszubildende in der Buhl’schen Mühle in Ettlingen am 10. September 2019.

Den größten Anteil im Ausbildungsjahrgang 2019 machen erneut die Land- und Baumaschinenmechatroniker mit insgesamt 18 neuen Auszubildenden aus. Weitere Ausbildungsberufe sind Kaufleute im Groß- und Außenhandel für die Fachrichtungen Agrarhandel und Agrarwirtschaft, Baustoffe und Energie sowie Automobil- und Speditionskaufleute und Fachkräfte für Lagerlogistik.

Erstmals mit dabei sind außerdem vier duale Studenten bei Baucentern, Märkten und Technik. Seit diesem Jahr bieten auch diese Geschäftsbereiche ein duales Studium an mit den neuen Fachrichtungen BWL und Wirtschaftsingenieurwesen, zusätzlich zum Fach Agrarwirtschaft. Damit absolvieren derzeit insgesamt 219 junge Leute eine Ausbildung bei der Unternehmensgruppe. Rund 85 Prozent von ihnen werden im Schnitt nach der Ausbildung übernommen. Auch für den kommenden Ausbildungsjahrgang 2020 sucht die ZG Raiffeisen Bewerber und hat dafür bereits zahlreiche Stellen ausgeschrieben.

Wie in jedem Jahr ließ es sich die Geschäftsleitung nicht nehmen, die jungen Leute persönlich zu begrüßen und ihnen ihr Ausbildungsunternehmen vorzustellen. Dabei schilderten Vorstände und Geschäftsbereichsleiter auch ihren eigenen Werdegang bei der ZG Raiffeisen. Beim abschließenden Stehempfang vor dem traditionellen Gruppenfoto suchten die Chefs wieder das persönliche Gespräch mit den jungen Leuten. Für die Auszubildenden nach dem sogenannten Ettlinger Modell ging es anschließend samt Familien in Bussen zur Besichtigung des Ketteler Wohnheims in Karlsruhe, wo sie während ihrer Berufsschulzeiten künftig zusammen wohnen und arbeiten werden, während die Land- und Baumaschinenmechatroniker gleich samt Gepäck gemeinsam zu ihrem Berufsschulinternat in Breisach aufbrachen.

Die ZG Raiffeisen wünscht allen Auszubildenden und Studierenden im Unternehmen viel Erfolg für ihre Ausbildung und viel Inspiration, für sich selbst die richtigen beruflichen Ziele zu finden und umzusetzen.

zurück