Produkt des Monats Oktober

Unser Kaffee-Sortiment
Unser Kaffee-Sortiment (Bild: Kronen Kaffee)

Produkt des Monats Oktober: Kaffee aus regionaler Rösterei

Wenn Sie die kleine Rösterei in Stutensee bei Karlsruhe betreten, kommt Ihnen sofort der herrliche Duft nach wunderbarem Kaffee in die Nase. Drei Mal pro Woche werden hier im Trommelröster ausgesuchte Rohkaffeebohnen geröstet. Kaum zu glauben, dass die allseits bekannte braune Kaffeebohne mal der Kern einer roten Frucht war und im Rohzustand eine grünliche Farbe hatte.

Rohkaffee aus den besten Anbaugebieten

Kaffee von sehr guter Qualität wird ganz traditionell in Jutesäcke verpackt, auf denen auch die Herkunft vermerkt ist. Kronen Kaffee bezieht seinen Rohkaffee aus den besten Anbaugebieten der Welt wie beispielsweise Mittel- und Südamerika sowie Afrika und auch nur aus Höhenlagen über 1200 m. Die Bohnen von Kaffee-Hochgewächsen sind zwar kleiner, dafür aber umso aromatischer.

Traditionelles Röstverfahren

Geröstet werden die Bohnen bei etwa 180 °C  12-18 Minuten lang. Die Rezepte für Kaffeemischungen und die richtige Röstdauer wurde in dem seit über 40 Jahre bestehenden Familienbetrieb lange ausgeklügelt und überlegt.

Nur nichts anbrennen lassen

Nach dem Rösten kommen die Bohnen in einen Kühlsieb und werden bei Raumluft abgekühlt, damit die Bohnen nicht weiter rösten oder gar verbrennen. Durch diese althergebrachte Röstmethode verbleibt in der Kaffeebohne nur noch eine sehr geringe Restsäure, die für eine bessere Verträglichkeit und Bekömmlichkeit des Kaffees sorgt. In der Großindustrie wird bei sehr viel höheren Temperaturen beutend kürzer geröstet und anschließend mit Wasser gekühlt, welches von den Bohnen auch aufgenommen wird.

In der Ruhe liegt die Kraft

Nach dem Rösten werden im sogenannten Entsteiner unerwünschte Teile oder Fremdkörper im Kaffee entfernt, bevor er eine Nacht lang Zeit zum Ruhen hat. Dies ist wichtig, da der Kaffee nach dem Rösten Kohlendioxid freisetzt. Steckt man seine Nase in einen dieser Behälter, ist man überwältigt von der Aromenvielfalt, die sich dabei entwickelt.

Tipps und Tricks

Für eine Tasse Kaffee rechnet man zwischen 6 und 8 Gramm Kaffeemehl und das Kaffeewasser sollte mineral- und sauerstoffreich sein. Hartes, kalkhaltiges oder chlorhaltiges Wasser ist wenig geeignet. Der Kaffee sollte trocken, kühl und am besten in einer Vorratsdose aufbewahrt werden, damit er nicht mit anderen intensiven Gerüchen in Berührung kommt. Wer seinen Kaffee bekömmlicher und milder haben möchte, der darf gerne Milch hinzufügen. Dadurch wird auch das Koffein langsamer aufgenommen.

Impressionen aus der Kaffeerösterei Kronen Kaffee
 
 
 
 
 
 
 
 
Unser Partner im Elsass
Ratgeber

Echt für die Katz: Unsere neue Broschüre
Alles rund um das beliebteste Haustier der Deutschen

(K)ein dicker Hund: Unsere neue Broschüre
mit allen Themen rund um den besten Freund des Menschen

Rezepte

Das Rezept des Monats

für badische Klassiker. So schmeckt unsere Region! mehr

Extras

Unsere Treuepunkte-Aktion

Für jede Packung Eier aus regionaler Produktion mehr


Legen Sie die Karten auf den Tisch...

...und holen sich Ihren aktuellen Monats- Bonus für Volksbank-Kunden mehr

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten be- stellen? Schreiben Sie uns direkt oder finden Sie hier Ihren Ansprechpartner vor Ort

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03