Heißer Tipp für kalte Festtage: Glühwein selbermachen

Glühwein
So schmeckt Weihnachten! (Bild: istockphoto)

Weihnachtszeit ist Glühweinzeit

Jahr für Jahr werden in der Adventszeit und über Weihnachten mehr als 40 Millionen Liter von dem Klassiker getrunken. Erfunden wurde das würzige Getränk bereits im 19. Jahrhundert vom Raugrafen von Wackerbarth, einem Adligen aus Sachsen.

Auch wenn sich die Grundzutaten bis heute kaum verändert haben, dürfte sein Rezept wohl nicht mehr ganz den Geschmack der heutigen Zeit treffen. So verwendete der Raugraf für eine Kanne des von ihm als Würzwein bezeichneten Getränk vier Loth Zimt, zwei Loth Ingwer, ein Loth Anis, ein Loth Granatapfel, ein Loth Muskatnüsse, ein Loth Kardamon sowie ein Gran Safran.

Ein rauer Geselle

Dieses Gebräu würzte August von Wackersbarth noch mit Honig oder Zucker und erhitzte das Ganze. Von der Nachahmung dieses Rezepts ist allerdings abzuraten. Nicht nur dass Art und Mengen der vom Raugrafen verwendeten Gewürze kaum mehr den Geschmack der heutigen Zeit treffen, könnte es auch auf Grund des hohen Anteils an Muskat zu Vergiftungserscheinungen wie Halluzinationen führen.

Weihnachtslust stattt Glühweinfrust

Nicht ganz so dramatisch sind die Wirkungen der heute fertiggemischten Glühweine aus dem Discount. Minderwertige Weine und ein extrem hoher Zuckergehalt sowie künstliche Aromen führen dennoch bei vielen von ihnen am nächsten Morgen zum berüchtigten dicken Kopf. Um den "Glühwein-Kater" zu umgehen, empfehlen wir, den Glühwein selbst zu machen. Denn selbstgemachter Glühwein weckt mit seinen ätherischen Ölen der winterlichen Gewürze positive Gefühle und Emotionen. Und mit unseren Tipps gelingt das Heißgetränk einfach und schnell.

Der klassische Rote

Für die Zubereitung von klassischem Glühwein empfehlen wir die gerbstoffarmen Rotweinsorten Spätburgunder und Regent. Für alle, die ihren Glühwein etwas fruchtiger mögen, raten wir zu den Sorten Lemberger oder Schwarzriesling. Hinzu kommen in jedem Fall die klassischen Glühwein-Zutaten Zucker, Zimt, Nelken und Sternanis.

Nach Lust und Laune

Selbstverständlich lässt sich das Grundrezept ganz nach eigenem Geschmack mit weiteren Zutaten veredeln. So bringen ein paar Spritzer frisch gepresster Orangen- oder Zitronensaft eine fruchtig-frische Note ins Glühweinglas. Einige Scheibchen frischer Ingwer sorgen für eine angenehme Schärfe. Weitere Zutaten für Glühweinkreationen sind weihnachtliche Gewürze wie Vanille, Kardamon oder Anis, aber auch Kakaoschalen oder Pfeffer sowie getrocknete Weinbeeren und Cranberries. Und mit einem Schuss Schwarzwälder Kirsch, Rum oder diversen Likören wie Amaretto, Cassis und Eierlikör lässt sich das Heißgetränk zum Extra-Glüh aufpeppen.

Klassischer Winzerglühwein

Zutaten: 1 l Rotwein, 1 Stange Zimt, 1 Sternanis, 2 Körner Piment, Zesten von unbehandelten Zitronen und Orangen

Zubereitung: Rotwein in einen großen Topf gießen. Die Gewürze in einem Teefilter dazu geben und alles über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag Glühwein-Ansatz für ca. 15 Minuten auf etwa 80 Grad Celsius erhitzen (nicht kochen). Gewürzbeutel entnehmen und den Glühwein mit einer Orangenscheibe heiß servieren.

Glühwein Tausend und Eine Nacht

Zutaten: 1 l Rotwein, 8 Kapseln Kardamon, 10 Nelken, 8 Körner Piment, 4 Sternanis, 1 Stange Zimt, 1 TL Koriander, 1 TL Anis, 1 unbehandelte Orange, flüssiger Honig

Zubereitung: Kardamon-Kapseln zerdrücken, zusammen mit den übrigen Würzzutaten in einen Teebeutel geben und gut verschließen. Rotwein in einen Topf gießen, Teebeutel einlegen und über Nacht ziehen lassen. Am darauf folgenden Tag das Ganze zugedeckt erhitzen und bei kleiner Hitze für etwa 15 Minuten ziehen lassen. Würzsäckckchen entnehmen. Glühwein mit Honig abschmecken und heiß servieren. 

Glühwein Schwarzwälder Kirsch

Zutaten: 1 l Rotwein, 1 Stange Zimt, 2 Nelken, 100 ml Kirschwasser, Zesten einer unbehandelten Zitrone, 1 EL flüssiger Honig, 1 kleines Glas Schattenmorellen, 200 ml Schlagsahne, Schokostreusel

Zubereitung: Rotwein zusammen mit den Gewürzen in einen Topf geben und über Nacht ziehen lassen. Am darauf folgenden Tag erhitzen und bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss das Kirschwasser hinzugeben und Glühwein mit Honig abschmecken. Die Schattenmorellen in die Gläser verteilen und mit Glühwein aufgießen. Mit frisch geschlagener Sahne und Schokostreusel dekorieren und heiß servieren.

Der leichte Weiße

Vor allem im Süden Deutschlands und in Österreich ist auch Glühwein aus Weißweinen wie Müller-Thurgau oder Gutedel sehr beliebt. Durch die meist etwas höhere Säure des Weißweins erhält er eine angenehm frische und leichte Note.

Glühwein Leichte Schneeflocke

Zutaten: 700 ml Weißwein, 300 ml weißer Traubensaft, 4 TL flüssiger Honig, 2 Zimtstangen, 1 unbehandelte Orange

Zubereitung: Weißwein und Traubensaft mit Honig und Zimtstangen aufkochen. Orange filetieren, Saft dabei auffangen. Orangensaft und Schale der Orange zum Glühwein geben und kurz bei kleiner Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Würzzutaten aus dem Glühwein entnehmen. Orangenfilets in die Gläser geben und mit heißem Glühwein aufgießen.

Auch Glühweine aus Rosé wie etwa der Sorte Spätburgunder Weißherbst schmecken sehr gut und sorgen für Abwechslung bei den heimischen Glühwein-Abenden.

Damit Ihr Glühwein gelingt...

  • Verwenden Sie einen guten Basiswein
  • Setzen Sie den Glühwein am Tag zuvor auf
  • Erhitzen Sie den Glühwein langsam
  • Lassen Sie den Glühwein nie kochen
  • Halten Sie den Glühwein-Topf stets geschlossen

In  unseren ZG Raiffeisen Märkten führen wir eine große Auswahl an hochwertigen Weinen und weihnachtlichen Gewürzen für Ihre eigenen Glühwein-Kreationen sowie verschiedene Winzer-Glühweine von regionalen Winzergenossenschaften. Unser geschultes Fachpersonal berät Sie gerne.

Ratgeber

Echt für die Katz: Unsere neue Broschüre
Alles rund um das beliebteste Haustier der Deutschen

(K)ein dicker Hund: Unsere neue Broschüre
mit allen Themen rund um den besten Freund des Menschen

Rezepte

Das Rezept des Monats

für badische Klassiker. So schmeckt unsere Region! mehr

Extras

Unsere Treuepunkte-Aktion

Für jede Packung Eier aus regionaler Produktion mehr


Legen Sie die Karten auf den Tisch...

...und holen sich Ihren aktuellen Monats- Bonus für Volksbank-Kunden mehr

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten be- stellen? Schreiben Sie uns direkt oder finden Sie hier Ihren Ansprechpartner vor Ort

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03