18.11.2019
Jens Kreutzfeldt

ZG Raiffeisen Technik SRL eröffnet neue Niederlassung in Seuca - Standortnetz in Rumänien weiter ausgebaut

Unser Bild zeigt SRL-Geschäftsführer Nico Barascu (9. von rechts), ZG Raiffeisen-Vorstand Dr. Ewald Glaser (8. von rechts), Gesellschafter Martin Bauknecht (10. von rechts) und Stephan Schaufler (2. von links) von der ZG Raiffeisen Technik GmbH. (Foto: ZG Raiffeisen Technik GmbH)

Das Tochterunternehmen ZG Raiffeisen Technik SRL hat mit einer neuen Niederlassung in Seuca im Landkreis Mures ihr Standortnetz in Rumänien weiter ausgebaut. Als erste vollwertige Niederlassung mit Werkstattbetrieb kann hier der Service für sämtliche Maschinen geleistet werden. Die feierliche Eröffnung fand am 22. Oktober 2019 vor 85 geladenen Gästen statt.

Die neue Niederlassung beherbergt auf insgesamt 3.387 Quadratmetern Grundstücksfläche eine Agrartechnikwerkstatt für Landwirte und Lohnunternehmen im Landkreis Mures. Davon entfallen 300 Quadratmeter auf Werkstatt, Verkauf, Teiledienst, Lager und Verwaltung, 660 Quadratmeter sind Ausstellungsfläche für Neu- und Gebrauchtmaschinen. Im Lager sind 40 Quadratmeter Speziallagerfläche für Schmierstoffe und 50 Lagerplätze für Euro-Paletten vorgesehen. Die Werkstattannahme sowie Freiflächen für Neu- und Gebrauchtmaschinen verteilen sich auf drei Ebenen. Insgesamt investiert die ZG Raiffeisen Technik-Gruppe 250.000 Euro am Standort.

Geschäftsführer Nico Barascu freute sich in seiner Eröffnungsansprache für „die Kunden in der Region, die nun einen verlässlichen Agrartechnikpartner mit Werkstatt und Servicemobil erhalten.“ Trotz laufender Körnermaisernte waren 18 Kunden der Einladung gefolgt, außerdem Bürgermeister Balog Lemer, Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche, der beteiligten Baufirmen sowie die Architekten. Ebenfalls vertreten waren die Hersteller und Markenpartner Amazone, Güttler, Köckerling, Lemken, Maschio sowie die Bedarfsartikellieferanten Granit und Kramp. „Bisher hat die ZG Raiffeisen in Verbindungen nach Rumänien investiert, jetzt investieren wie erstmals in Grundstücke und Gebäude“, ergänzte Vorstandsvorsitzender Dr. Ewald Glaser, der eigens für die Eröffnung angereist war.

Gesellschafter Martin Bauknecht von der ZG Raiffeisen Technik GmbH unterstrich in seiner Ansprache die strategische Bedeutung dieses Meilensteins. „2002 begann Erich Benning, heute Vertriebsleiter Rumänien Ost, mit dem Export von Gebrauchtmaschinen aus Baden-Württemberg. 2005 wurden die ersten Kooperationen mit strategischen Handelspartnern vor Ort abgeschlossen. Wie dynamisch der rumänische Markt ist, erfuhren wir bereits 2004 mit der Entscheidung, der Europäischen Union beizutreten. Dank der europäischen Förderprogramme wurden von nun an in erster Linie Neumaschinen verlangt. Heute ist der Anspruch der rumänischen Kunden in Sachen Teileverfügbarkeit nicht anders als in Deutschland: Ein Ersatzteil soll auch über Nacht lieferfähig sein.“

Aus dieser Erwartungshaltung heraus wurde am 22. August 2017 die 100-prozentige Tochtergesellschaft ZG Raiffeisen Technik SRL gegründet, ein klares Bekenntnis für ein langfristiges Engagement in Rumänien, so Bauknecht. In Tarnaveni konnte im Januar 2018 die erste Niederlassung mit Verkaufsbüro und Teiledienst eröffnet werden. Mit Seuca kommt nun die erste vollwertige Niederlassung mit Werkstattbetrieb hinzu, die den Service für sämtliche Maschinen leisten kann.

Alle Informationen zum Thema entnehmen Sie bitte unserer Pressemitteilung.

zurück