Deutschlandstipendien 2014

Julia Kraus (Mitte) mit Rektor Stephan Dabbert und Ausbildungskoordinatorin Angela Ott-Schwaderer (Foto: Universität Hohenheim)

Deutschland sucht wieder den Stipendiaten

Die Deutschlandstipendiaten der ZG Raiffeisen 2014 heißen Julia Doldt, Julia Kraus und Tobias Schmitt. Mit dem freiwilligen Stipendienprogramm können Unternehmen sozial engagierte Nachwuchstalente fördern, der Staat gibt noch einmal die Hälfte dazu.

Julia Doldt und Tobias Schmitt sind bereits Deutschlandstipendiaten der ZG Raiffeisen (wir berichteten), ihre Förderung wurde jeweils um ein Semester verlängert. Doldt studiert Agrarwirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen (HfWU) und ist gerade von einem Auslandssemester in Malawi zurückgekehrt. Schmitt studiert Agrarwissenschaft mit Abschluss Bachelor an der Universität Hohenheim, als Schwerpunkt hat er das Modul Technik mit Pflanzenmodulen gewählt. 

Neu im Kreis der ZG Raiffeisen-Deutschlandstipendiaten ist Julia Kraus. Die 25-jährige hat 2013 ihren Bachelor in Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim gemacht und studiert dort seit April 2014 nun weiter auf MAster mit Vertiefung Pflanzenproduktionssysteme. Ihre Eltern sind beide Agraringenieure und arbeiten in ihrer Heimat Reutlingen bei landwirtschaftlichen Behörden. Was genau sie später mit ihrem Studium machen möchte, weiß sie noch nicht, aber sie weiß genau, worum es sich dabei drehen wird: „Meine Mischung ist Pflanzen und Technik.“ Besonders freut sie sich schon auf das Modul Precision Farming, dass ab April beginnt.

Die 25-jährige ist seit anderthalb Jahren alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter. Mit Kind, Studium und dem Management des Familienanwesens in Nürtingen ist sie vollauf beschäftigt. Nebenbei kümmert sie sich um Senioren und um Flüchtlinge, von dem wenigen, was sie hat, gibt sie Sachen an Bedürftige weiter. Das fällt ihr vielleicht deshalb nicht schwer, weil sie selbst weiß wie es ist, bedürftig zu sein.

Was bedeutet das Stipendium für sie? „Das Stipendium schenkt mir Zeit mit meinem Kind“, sagt Julia Kraus. „Das ist mir wichtig.“ Außerdem hat sie noch zwei Geschwister und teilt mit vielen ihrer Mitstipendiaten die Situation, dass sich mehrere Kinder der Familie gleichzeitig in Ausbildung befinden. Da kommt es auf jeden Euro an. Vor allem aber bedeutet das Stipendium für sie Anerkennung. „Es macht mich auch stolz, dass ich mit meinen Leistungen für mich selbst sorgen kann.“

Pressekontakt

Ulrike Mayerhofer
Unternehmens-
kommunikation
Tel. 0721 352-1780
E-Mail

Dr. Jens Kreutzfeldt
Unternehmens-
kommunikation
Tel. 0721 352-1885
Mobil 0178 8002080
E-Mail

Aktuelles

Geschäftsbericht für 2017

Jahresabschluss, Lagebericht und Bericht des Aufsichtsrates mehr

Ausbildung und Jobs

Wir säen Zukunft

Ausbildung und Stellenangebote bei der ZG Raiffeisen mehr

Meilensteine

Die ZG Raiffeisen-Zeitmaschine

Reisen Sie durch 100 Jahre Unternehmens- geschichte mit unserem Online-Zeitstrahl mehr

Qualitätssicherung

Unser Qualitäts- management

Alle Zertifikate und Gütesiegel finden Sie hier mehr

Mitgliederwesen

Alle Informationen für unsere Mitglieder

und für alle, die es werden wollen mehr

Verbandswesen
Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihren ZG Raiffeisen-Partner in Ihrer Nähe. mehr

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
26
27
28
29
30
31
01
02
03