B2Run 2013

Zum Sieger-ehren bitte Klicken! (Fotos: Ralf Peter)

B2Run Karlsruhe 2013: Die Aufholjagd geht weiter

Beim Firmenmannschaftslauf „B2Run 2013“ hat das Team der ZG Raiffeisen in Karlsruhe den 17. Platz in der Mannschaftswertung „Mixed“ (Männer und Frauen) errungen. Unsere Firmenläufer konnten sich damit von Rang 34 im Vorjahr verbessern und haben sich inzwischen unter die ersten 20 vorgearbeitet.

Am Start der rund 6 km langen Strecke von der Europahalle durch die Günther-Klotz-Anlage bis zum Zieleinlauf im Beiertheimer Stadion waren am 4. Juli wieder Firmenmannschaften von mehreren hundert Unternehmen aus der Region. Seit 2010 ist auch Karlsruhe mit sieben anderen Städten dabei beim bundesweiten Wettlauf der Firmenmannschaften. Die Sieger kämpfen dann bei der Endausscheidung in Berlin im nationalen Finale um die Ehre. Die ZG Raiffeisen trat bereits zum vierten Mal in Karlsruhe an.

Schnelle Chefs

Auch in der „Boss“-Wertung für Führungskräfte lief die ZG Raiffeisen in diesem Jahr ganz vorn mit. Michael Spies aus Tauberbischofsheim erreichte in 20:11 Minuten als Zweiter die Ziellinie, Alexander Schmidtke von der ZG Raiffeisen Technik als Fünfter nach 21:20 Minuten, Niederlassungsleiter Ernst Bührer aus Ottoschwanden kam mit 23:08 Minuten auf Platz 10. Drei Athleten der ZG Raiffeisen kamen damit unter die ersten Zehn.

In der Einzelwertung lag bei den Männern wie auch in den Vorjahren Michael Spies vorn, vor Alexander Schmidtke und Manuel Blender mit 22:06 Minuten. Bei den Frauen wurde der weibliche Champion der ZG Raiffeisen, Martina Lorenz aus Malsch, mit 31:09 Minuten erstmals überholt: Birgit Zengerle war mit 28:07 Minuten einen Hauch schneller. Nur Ehemann Alexander – das Ehepaar Zengerle trat wie im Vorjahr gemeinsam an – konnte sie mit 27:39 nicht einholen.

Entsprechend zufrieden mit dieser Leistung der Mannschaft zeigte sich Teamkapitän Uwe Fülle, der sich freut, dass alle Läufer ins Ziel gekommen sind und dass die Teilnehmerzahl stetig wächst. „In diesem Jahr haben wir erstmals die Schallmauer von 50 Teilnehmern durchbrochen“, sagt Fülle. „Damit haben wir unsere Teamstärke seit dem ersten B2Run vor vier Jahren fast verdoppelt.“ Ganz besonders freute sich Fülle, dass mit Bernard Weber von der französischen Agrargenossenschaft Agro67 erstmals auch ein Tochterunternehmen der ZG Raiffeisen-Gruppe im Firmenteam mitlief. Fülle ist zuversichtlich, dass im nächsten Jahr dann alle Geschäftsbereiche und alle Regionen der ZG Raiffeisen am Start vertreten sein werden.

Der Spaß läuft an erster Stelle mit

Nach wie vor stehe vor allem der Spaß an der Sache das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund und macht auch die Beliebtheit des Sportereignisses aus, sagt Fülle. „Es ist vor allem das Gefühl, dass man in der Gruppe mitläuft“, meint Fülle. „Die Teilnehmer gewinnen aus dem Lauf Motivation und Selbstbewusstsein. Sie merken, dass sie etwas schaffen können, was sie sich eigentlich nicht zugetraut haben, weil die Gruppe sie trägt. Die Zeit, die man am Ende läuft, ist gar nicht so wichtig.“ Die Firma wiederum gewinne mehr Zusammenhalt unter Mitarbeitern, die sich vorher gar nicht gekannt hätten.

„Es ist sehr familär“, sagt Alexander Schmidtke, der in diesem Jahr zum ersten Mal beim Firmenlauf dabei war. „Ich war beeindruckt, dass hier über 50 Mitarbeiter aus dem ganzen Arbeitsgebiet mitlaufen und dafür teilweise auch sehr weite Anfahrten auf sich nehmen.“ Der kaufmännische Geschäftsführer der ZG Raiffeisen Technik GmbH läuft privat regelmäßig Distanzen um die 10 km und ab und an gern auch einmal einen Halbmarathon. Als noch recht junger Mitarbeiter, der noch nicht lange bei der ZG Raiffeisen ist, gefällt ihm an der Veranstaltung besonders die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. „Hier lernt man Kollegen kennen, die man sonst einfach nie sieht“, meint er.

Wie immer freut sich Teamkapitän Fülle über jedes neue Gesicht. Und denkt inzwischen schon weiter: „Mit so einer Mannschaft können wir auch beim Baden Marathon antreten“, meint der passionierte Sportler. Bei dieser Veranstaltung wird die Marathonstrecke in drei Distanzen aufgeteilt, auf der dann Drei-Mann/Frau-Firmen-Teams antreten. Doch als erster Schritt ist zunächst ein gemeinsamer Laufzirkel in der Firma geplant. Wer Lust hat, kann dann das ganze Jahr über gemeinsam mit Kollegen trainieren.

Das originellste Kostüm

In der Kreativ-Wertung für die originellsten Laufkostüme gewann in diesem Jahr das Michelin-Männchen von der gleichnamigen Firma die Gunst des Auditoriums. Wobei sich mit dem Moderator wohl viele Teilnehmer fragten, wie der Läufer die gefühlt  „tausend Grad“ in dem Vollgummikostüm ausgehalten haben mochte. Die ZG Raiffeisen-Läufer waren im gewohnten Firmentrikot unterwegs. Anregungen für ein originelleres Läufer-Outfit werden gern entgegengenommen. Einen Versuch mit Sonnenblumen-Accessoires gab es bereits 2011.

Neue Startordnung

Neu war in diesem Jahr der Block-Start: Die Läufer wurden gestaffelt nach Leistungsfähigkeit ins Rennen geschickt, erst die Schnellsten mit Zeiten unter 30 Minuten, dann Läufer mit Zeiten unter 40 und 50 Minuten und schließlich freier Start für die gemächlicheren Läufer. In den vergangenen Jahren hatten die Teilnehmer oft das Gedränge auf der Strecke beklagt, das ein freies Vorwärtskommen fast unmöglich mache. Mit rund 5.000 Teilnehmern ist der Karlsruher Firmenlauf für einen Massenstart einfach zu beliebt geworden. Die Resonanz im Team war daher ausnahmslos positiv. „Viel besser“, meint Fülle. „Das war ja beinahe wie früher im Schlussverkauf.“

Auch im nächsten Jahr wird die ZG Raiffeisen wieder beim Firmenmannschaftslauf in Karlsruhe an den Start gehen. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. Uwe Fülle freut sich über jede Anmeldung, erinnert aber auch daran, dass die Anmeldung für die Firma nicht kostenlos ist. Leider habe es in diesem Jahr recht viele kurzfristige Absagen in letzter Minute gegeben. Man sollte sich daher nur anmelden, wenn man halbwegs sicher sein kann, nicht verletzt oder erkrankt auszufallen.

Und weiter geht's ...

Der nächste B2Run startet 2014. Weitere Informationen gibt es bei Teamkapitän Uwe Fülle.

Impressionen vom B2Run 2013
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pressekontakt

Ulrike Mayerhofer
Unternehmens-
kommunikation
Tel. 0721 352-1780
E-Mail

Dr. Jens Kreutzfeldt
Unternehmens-
kommunikation
Tel. 0721 352-1885
Mobil 0178 8002080
E-Mail

Aktuelles

Geschäftsbericht für 2017

Jahresabschluss, Lagebericht und Bericht des Aufsichtsrates mehr

Ausbildung und Jobs

Wir säen Zukunft

Ausbildung und Stellenangebote bei der ZG Raiffeisen mehr

Meilensteine

Die ZG Raiffeisen-Zeitmaschine

Reisen Sie durch 100 Jahre Unternehmens- geschichte mit unserem Online-Zeitstrahl mehr

Qualitätssicherung

Unser Qualitäts- management

Alle Zertifikate und Gütesiegel finden Sie hier mehr

Mitgliederwesen

Alle Informationen für unsere Mitglieder

und für alle, die es werden wollen mehr

Verbandswesen
Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihren ZG Raiffeisen-Partner in Ihrer Nähe. mehr

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
26
27
28
29
30
31
01
02
03