Feschte Feiern: Events und Messen

Inventa 2014: Das Blumentor zu einer Welt voller Ideen

Rund 38.000 Besucher zog die Haus- und Gartenmesse Inventa vom 13. bis 16. Februar 2014 in die Messehallen Karlsruhe. Seit 1992 zeigt die Messe für Eigenheimbesitzer dort das Neueste rund um Haus und Garten. Im „Forum Garden“ waren ZG Raiffeisen Märkte und Technik mit je einem besonders ausgefallenen Blickfang dabei – dem neuen Publikumsliebling i-mow und einem zauberhaften Blumentor.

Wer sich auf der Inventa unvermittelt am Bein angestupst fühlte und an sich heruntersah, konnte eine Überraschung erleben. Es war kein Kleinkind und auch kein Hund, sondern der i-mow, der heimliche Star am ZG Raiffeisen Technik-Stand. Der ulkige kleine Mähroboter der Firma Viking fährt selbstständig sein Terrain zentimetergenau ab und nimmt Hobbygärtnern mit wenig Zeit das mitunter lästige Mähen ab. Sobald der i-mow (sanft) auf ein Hindernis stößt, leiten ihn seine Sensoren automatisch um selbiges herum und führen das Gerät auch selbstständig zur Ladestation zurück. Für schwierige Stellen gibt es eine Kabel-Fernbedienung, die der Benutzer direkt am Gerät entnehmen und damit manuell steuern kann.

Alles im Akku?

„Der i-mow ist unser Publikumsliebling“, sagt ZG Raiffeisen Technik-Verkaufsberater Philipp Goldschmidt. „Aber er ist ja schließlich auch nicht einfach nur niedlich, sondern vor allem praktisch. Der Gärtner muss sich um nichts mehr kümmern, wenn er nicht will. Alles, was er tun muss, ist das Revier des Mähroboters mit einem Induktionskabel abstecken.“ Gefragt ist auch die neue Akku-Linie der Firma Stihl. An sich ist ein Akku ja nichts neues. Aber dieser Akku passt auf sämtliche Gartengeräte der Firma Stihl und hat laut Hersteller außerdem eine Lebensdauer von zehn Jahren. Man braucht also nur noch einen Akku für alle Geräte.

Neu sind auch die m-tronic-Kettensägen von Stihl. Sie können nicht mehr im Betrieb absaufen, eine ausgeklügelte Elektronik übernimmt die Motorregelung komplett selbst. So entfällt auch das mühsame Nachjustieren des Vergasers bei Hocharbeiten.

Alles peletti?

Der zweite Blickfang im Forum Garden ist das „Blumentor“. Es ist gewissermaßen das Tor zur Idee, denn genau darum geht es bei der Inventa – Ideen für Lösungen für den Gartenbedarf von morgen. Juliane Abele vom ZG Raiffeisen Markt in Karlsruhe und ihr Kollege Berthold Mannherz aus Wilferdingen haben es aus Euro-Paletten, Bambus-Läufern und vielen Blumen gezaubert. "Wir wollten zeigen, was man mit der richtigen Idee aus Blumen machen kann", sagt Abele.

Das „Blumentor“ führt über einen Mulch-Pfad und lädt zum Flanieren durch die Reihen am ZG Raiffeisen Markt-Stand ein. Es gehört zu den meistfotografierten Objekten in Halle 3. Nebenan berät die ZG Raiffeisen Energie in allen Fragen zu Heizung und Innenwärme. Im Zentrum stehen dabei umweltfreundliche Holzpellets.

Schaufenster für übermorgen

„Natürlich ist der Stand ein Schaufenster für uns", sagt Bastian Böhringer, der den ZG Raiffeisen Markt in Karlsruhe leitet. "Wir wollen den Menschen einfach zeigen, dass wir für übermorgen mehr zu bieten haben als Blumentöpfe.“  Vielmehr gibt es Sortimentsschwerpunkte rund um Garten und Lebensmittel zu sehen. Gefragt sind neben Blumen vor allem Weine, Saaten aller Art und Asal-Produkte.

Die meisten Fragen seien sehr praxisnah, erzählt Böhringer. „Die Kunden kommen mit ganz konkreten Problemen zu uns.“ Viele Gartenbesitzer beschäftigt noch immer die Buchsbaumzünsler-Plage vom letzten Jahr, sie wollen wissen, wie sie ihre Hecken am besten schützen können. Andere lassen sich bei der richtigen Nahrung für ihre Heimtiere beraten. Mit der Resonz können die ZG Raiffeisen-Mitarbeiter vor Ort mehr als zufrieden sein. Zeitweise ist der Besucherandrang so groß, dass er kaum zu bewältigen ist.

Hier kommt man über die Runden

Draußen vor der Halle 3 warten die größeren Geräte. Auf dem Aufsitzmäher-Parcours können flotte Hobbygärtnereine Runde mit dem großen Bruder vom i-mow drehen, dem Reitermäher von Viking. Die Wendigkeit des Gerätes kann so live in engsten Kurven getestet werden. Für einen guten Aufsitzmäher muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen, aber so eine Anschaffung lohnt sich eigentlich auch nur für einen längeren Zeitraum, sagt Verkaufsberater Bastian Mack von der ZG Raiffeisen Technik in Karlsruhe. Wer großere Rasenflächen zu pflegen hat und länger etwas von seinem Gerät haben will, sollte Qualität kaufen, meint Mack.

Bewacht wird der Parcours von einem gigantischen Kettensägen-Modell von Stihl. Nebenan warten weitere Aufsitzmäher von Iseki und zwei Großtraktoren von Fendt und Massey-Ferguson. Hier wissen die Kunden in der Regel ganz genau, was sie wollen, und stellen ganz konkrete Fragen, berichtet Mack.

Blumen sagen mehr als tausend Worte

Das Blumentor spricht derweil ganz die Sprache die Messe: Zum Valentinstag überreichten die Mitarbeiter allen Besuchern am 14. Februar eine rote Rose. Alle Besucher erhielten außerdem einen Gutschein, den sie in ihrer nächsten ZG Raiffeisen-Niederlassung einlösen können.

Impressionen von der Inventa 2014
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Angebote

Unser neuer Prospekt ist da!
Auf die Töpfe, Fertig, Los! Gültig vom 21. bis 27. März 2019

Ratgeber

Echt für die Katz: Unsere neue Broschüre
Alles rund um das beliebteste Haustier der Deutschen

(K)ein dicker Hund: Unsere neue Broschüre
mit allen Themen rund um den besten Freund des Menschen

Rezepte

Das Rezept des Monats

für badische Klassiker. So schmeckt unsere Region! mehr

Extras

Unsere Treuepunkte-Aktion

Für jede Packung Eier aus regionaler Produktion mehr


Legen Sie die Karten auf den Tisch...

...und holen sich Ihren aktuellen Monats- Bonus für Volksbank-Kunden mehr

Kontakt

Sie haben eine Frage oder möchten be- stellen? Schreiben Sie uns direkt oder finden Sie hier Ihren Ansprechpartner vor Ort

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31