Chinesische Delegation zu Gast

12.09.2018
Von: Ulrike Mayerhofer

Eine Delegation aus China hat die ZG Raiffeisen besucht. Die acht Frauen und Männer sind hochrangige städtische Verwaltungsbeamte oder Führungskräfte agrarproduzierender Unternehmen in Jingmen, einer Drei-Millionen-Einwohner-Stadt in Zentral-China.


Die Besucher aus China mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Stephan Schaufler (3.v.r.) bei der ZG Raiffeisen Technik GmbH in Karlsruhe (Foto: Ulrike Mayerhofer für ZG Raiffeisen)

Die Besucher aus China mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Stephan Schaufler (3.v.r.) bei der ZG Raiffeisen Technik GmbH in Karlsruhe (Foto: Ulrike Mayerhofer für ZG Raiffeisen)

Ziel ihrer Reise durch den Südwesten Deutschlands, die von der Freiburger Wirtschaftsförderung organisiert wurde, ist es, Impulse und Ideen für tragfähige agrarstrukturelle Konzepte in Verwaltung, Politik und Industrie zu sammeln.

„China hat in den vergangenen Jahren sehr viel in die Weiterentwicklung von agrartechnischen Maschinen und die Produktion von Betriebsmitteln investiert. Was wir jetzt brauchen, sind Fortschritte in der Förderung der landwirtschaftlichen Betriebe“, sagte Zhang Aiguo, höchster Verwaltungsbeamter von Jingmen.

Die Struktur der ZG Raiffeisen mit ihrem zentralen genossenschaftlichen Fördergedanken und den damit verbundenen Leitideen wie Regionalität stieß daher auf großes Interesse bei der Delegation. Zahlreiche Fragen gab es auch zu den Vermarktungsmodellen. Jingmen liegt in einem großen Getreideanbaugebiet.

Eine kurze Stippvisite in der Technik-Niederlassung in Karlsruhe rundete den Besuch ab. Am Abend war die Gruppe im Regierungspräsidium Freiburg im Referat Landwirtschaft zu Gast.

zurück