Raiffeisen Baucenter Mosbach startet neu durch - Karlsruher Zentrale investiert 250.000 Euro

03.12.2018
Von: Ulrike Mayerhofer

Das Raiffeisen Baucenter (RBC) Mosbach hat seinen Innenbereich komplett renoviert und neu gestaltet. Rund 250.000 Euro investierte die Karlsruher Zentrale des badenweit agierenden Baustoffhändlers in den Standort im Norden seines Arbeitsgebiets. Dabei geht die RBC GmbH in Mosbach erstmals mit einem speziellen digitalen Präsentationskonzept an den Start.


Um das digitale Herzstück der neuen Ausstellung haben sich gruppiert (von links): Regionalleiter Detlef Schrader, Udo Bohnerth, Andreas Geiger und Mosbachs stellvertretender Bürgermeister, Josef Bittler. (Foto: ZG Raiffeisen)

In Anwesenheit von geladenen Gästen und Unternehmensvertretern aus Karlsruhe feierte der im Jahr 1996 in Betrieb genommenen Standort am Abend des 30. November offiziell seinen Neustart nach einer insgesamt 13 Wochen langen Umbauphase. Dass Niederlassungsleiter Andreas Geiger und sein zehnköpfiges Team den Vertrieb „irgendwie nebenher“ am Laufen hielten, kann er im Nachhinein selbst kaum glauben. „Manchmal war es so laut, dass man zur Verständigung fast Zeichensprache benötigt hat“, berichtet er. 

In Walldürn hat die Raiffeisen Baucenter GmbH Ende 2016 einen großen Neubau eröffnet, in Tauberbischofsheim ein Jahr zuvor in einen mehrmonatigen Umbau investiert. „Wir sehen hier in der Region viel Potenzial“, begründet RBC-Geschäftsführer Udo Bohnerth das Engagement des Unternehmens. „Aber vor allem im Privatkundenbereich punktet man heutzutage nur noch mit einer modernen, ansprechenden Ausstellung und neuen Ideen.“ 

In diesem Zuge habe man sich auch entschieden, in Mosbach erstmals eine sogenannte Coll-Cam in die Ausstellung zu integrieren. Die drei auf drei Meter große Box ist mit zwei Beamern ausgestattet, über die sowohl auf den Boden als auch an die Wände diverse Beläge wie Fliesen oder Parkett beziehungsweise Türen, Tapeten oder Putze projiziert werden können. Eine weitere grundlegende Neuerung in der Mosbacher Baucenter-Niederlassung ist ein eigener Besprechungsraum für Kunden aus dem Profi-Bereich: „Hier können Handwerkerbetriebe, Architekten oder Projektleiter ihre Kunden in ungestörter Atmosphäre beraten“, erläutert Geiger. 

Aktuell lässt er sein gesamtes Team im Umgang mit der Coll-Cam schulen. Und wenn das neue Jahr zum Frühling hin Schwung aufgenommen hat, will er den Umbau noch einmal feiern: mit einem Tag der offenen Tür mit Rahmenprogramm für große und kleine Gäste. 

zurück