Qualitätssicherung im Energiehandel

Die ZG Raiffeisen ist mit Ihrem Energiehandel Mitglied der Gütegemeinschaft RAL, einer Initiative des deutschen Mineralölhandels, die den fairen Wettbewerb im Energiehandel unterstützen und das Vertrauen der Verbraucher stärken will. 

Unsere Kunden werden nur erstklassige Leistungen und Produkte angeboten, denn als Mitgliedsunternehmen der Gütegemeinschaft RAL verpflichtet sich die ZG Raiffeisen höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards einzuhalten. Dies wird durch unabhängige Sachverständige regelmäßig kontrolliert und bestätigt. Als sichtbaren Beweis für Seriosität und Service vergibt die Gütegemeinschaft das "RAL-Gütezeichen Energiehandel" an die geprüften Unternehmen.

Das RAL Gütezeichen liegt vor für den Handel mit:
Heizöl, Dieselkraftstoff, Biodiesel, Braunkohle, Holzbriketts, Steinkohle, Holzpellets, Stückholz.

Das RAL-Gütezeichen Energiehandel garantiert Ihnen:
• eichrechtlich gesicherte Mengenangaben
• Produktqualitäten gemäß den gesetzlichen Normen
• geschultes Personal mit regelmäßigen Fortbildungen
• ein hohes Maß an Sicherheitsvorkehrungen 
• Preistransparenz (tagesaktuelle Preislisten)
• jederzeit voll einsatzfähige Fahrzeuge (regelmäßiger Tankwagencheck)

Zwei neue Zertifikate im Bereich der erneuerbaren Energien

Gleich zweimal erhielt die ZG Raiffeisen Energie ein Qualitätssiegel: „ENplus“ für qualitativ hochwertige Holzpellets und „REDcert“ für Nachhaltigkeit bei der energetischen Nutzung von Biomasse. Beide Zertifikate beziehen sich somit auf den Bereich der erneuerbaren Energie:

Holzpellets „ENplus“ für störungsfreies und energieeffizientes Heizen
Die Qualitätsanforderungen für den Brennstoff Holzpellets sind in der europäischen Norm EN 14961-2 festgelegt. Die Richtlinie stellt neue Anforderungen an die kleinen Sticks, unter anderem in Bezug auf Länge, Durchmesser, Asche, Wassergehalt und Heizwert. Bisher geltende Werte wurden nicht nur verschärft, sondern durch neue Kriterien ergänzt. Die Werte der EU-Norm werden von der neuen Zertifizierung ENplus umgesetzt. Darüber hinaus wird nicht nur der Rohstoff, sondern erstmals die gesamte Prozesskette von der Herstellung über Lagerung bis hin zum Transport überwacht und bietet damit eine hohe Qualitätssicherheit und unfassende Transparenz. Ziel des Zertifizierungssystems ist die Versorgung mit qualitativ hochwertigen Holzpellets, die in handelsüblichen Pelletheizungen störungsfrei und energieeffizient verbrennen.

Nachhaltige energetische Nutzung von Biomasse – „REDcert“
Um das Klima zu schützen und den derzeitigen CO2-Ausstoß zu vermindern, soll die nachhaltige energetische Nutzung von Biomasse gefördert werden. Mit der Richtlinie 2009/28/EG wurden Nachhaltigkeitsanforderungen für die energetische Nutzung von Biomasse festgelegt. Mit der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV) und der Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung (Biokraft-NachV) wird der von der Europäischen Union vorgegebene Rahmen der Erneuerbare-Energien-Richtlinie zu den Nachhaltigkeitskriterien für Biokraftstoffe und flüssige Brennstoffe in nationales Recht umgesetzt.

Jeder mit der Herstellung und Lieferung von verordnungskonformer Biomasse befasste Betrieb muss sich zur Einhaltung eines anerkannten Zertifizierungssystems verpflichtet haben. Ein solches Zertifizierungs­system ist REDcert. Es wurde von führenden Verbänden und Organisa-tionen der deutschen Agrar- und Biokraftstoffwirtschaft 2010 gegründet und ist als Zertifizierungssystem gemäß den beiden Biomasse- Nachhaltigkeitsverordnungen von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zugelassen. Es ist auf allen beteiligten Stufen anwendbar - beginnend mit der Rohstoffproduktion und –erfassung über die Verarbeitung in den Ölmühlen sowie die Herstellung von Biokraft- und brennstoffen.

Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM)

Kompetenz in Sachen Biodiesel.
Die Herstellung von Biodiesel unterscheidet sich grundlegend von der herkömmlicher fossiler Kraftstoffe. Die Kraftstoffqualität wird anhand von Normen festgelegt; für Biodiesel z.B. ist dies in Europa die EN 14214. Um die hohen Qualitätsansprüche der Verbraucher erfüllen zu können, wurde im Jahre 1999 die Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM) von führenden Biodieselherstellern und –händlern gegründet. Die Basis für alle Aktivitäten ist das Qualitätsmanagement-System der AGQM, das weltweit Standards setzt. Mit der breiten Einführung ihres Qualitätsmanagement-Konzeptes hat die AGQM wesentlich zum hohen Qualitätsstandard von Biodiesel auf dem deutschen Markt beigetragen, und sie sorgt mit vielfältigen Aktivitäten dafür, dass Biodiesel seine herausragende Bedeutung behält.

Internetlinks
Ansprechpartner

nn
Qualitätsmanagement
(QVA)

Standortfinder
Standortfinder Thumbnail

Ihre Niederlassung in Ihrer Nähe

Hier finden Sie Ihre Energie-Niederlassung in Ihrer Nähe. mehr

Zertifikate Download
AGQM Biodiesel e.V.

Die ZG Raiffeisen eG ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM).

Kalender
[Previous Month]   [Next Month]
März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
01
02
03
05
06
08
11
12
14
15
18
19
21
22
23
24
29
30
31