Experten für Ihre Fütterungsstrategie

Unsere Produktionsmanager unterstützen Sie vor Ort

Jede betriebliche Situation verlangt individuell passende Lösungen, abhängig von verschiedenen Fütterungsstrategien und Fütterungstechniken, Grundfutterkomponenten und -qualitäten und vom Leistungsniveau. Im Zentrum unserer Leistungen für unsere Kunden steht unser Produktionsmanagement. In Verbindung mit der Beratung durch unsere Experten entstehen die Futtermischungen, die den Erfolg Ihres Betriebs optimal unterstützen. Das  RKW Kehl beschäftigt insgesamt acht Produktionsmanager. Neben einer fundierten Qualifikation über ein agrarwissenschaftliches Studium eint sie alle ihre Begeisterung für ihren Job.

Was wir für Sie tun können:

  • Unterstützung durch Experten: Unsere Produktionsmanager unterstützen Sie in allen Fragen rund um Fütterung und Haltung.
  • Wir kommen zu Ihnen: Vor Ort auf Ihrem Betrieb machen sich unsere Produktionsmanager ein Bild von der Gesamtsituation.
  • Individuelle Lösungen: Welche Fütterungsstrategie ist für Ihren Betrieb optimal? Das analysieren wir mit Ihnen gemeinsam. Unter anderem führen wir auch Rotationsberechnungen und Futteruntersuchungen für Sie durch.
Ihre Ansprechpartner

Produktionsmanager Baden-Württemberg

Julia Schmautz

0174 3379680

julia.schmautz@no-spamrkw-kehl.de
Dr. Uwe Kaminski

0174 3379683

uwe.kaminski@no-spamrkw-kehl.de
Markus Rombach

0174 3379682

markus.rombach@no-spamrkw-kehl.de
Lorenz Schaut

0174 3379681

lorenz.schaut@rkw-kehl.de
Alexandra Föll

0174 3379684

Alexandra.foell@no-spamrkw-kehl.de

Produktionsmanager Elsass

Jaques Hägeli

+33 682 939948

jacques.haegeli@no-spamwanadoo.fr
Damien Heinrich

+33 679 714872

heinrich.damien@no-spamorange.fr
Quentin Abt

+33 678 663765

quentin.abt@no-spamrkw-kehl.de

 

Diese Leistungen erbringen wir noch für Sie

In unserem Labor kontrollieren wir täglich die Qualität unserer Mischfutter. Als Dienstleister führen wir aber auch für unsere Kunden eine Reihe von Analysen durch. Wir können Einzelfuttermittel, Futtermischungen, Silagen, Heu und Stroh auf folgende Parameter untersuchen:

  • Rohnährstoffe: Rohprotein, Rohfett, Rohasche, Rohfaser, Stärke, Zucker, Energie
  • Mineralstoffe: Kalzium, Phosphor, Natrium
  • Mykotoxine

Wir erfassen am Standort ca. 130.000 bis 140.000 Tonnen Getreide und Mais aus der heimischen Landwirtschaft. Wir verfügen über 90.000 Tonnen Lagerraum.

Die Sojabohne enthält von Natur aus Stoffe, die den Eiweißstoffwechsel beim Monogastrier stören, also bei allen Tieren mit Ausnahme der Wiederkäuer. In der Natur käme dies einem Fraßschutz gleich. Durch ein aufwendiges thermisches Verfahren kann die Sojabohne im RKW Kehl aufgeschlossen werden. Die enthaltenen Nährstoffe stehen dem Tier somit verdaulich zur Verfügung. Neben dem Toasten der bei uns im Betrieb verarbeiteten Sojabohnen bieten wir auch Lohntoastung für Kunden an.

Weitere Informationen zum Donau-Soja und zur Lohntoastung gibt es bei den Ansprechpartnern im Vertrieb.